Umwelttag am 17. März

Der diesjährige Umwelttag der Ortsgemeinde Oberbrombach findet am Samstag, 17.03.2018, statt. An diesem Aktionstag wird von 09:00 bis 12:00 Uhr sorglos weggeworfener Abfall entlang von Straßen, Wegen und Gewässern eingesammelt. Alle Einwohner der Ortsgemeinde Oberbrombach sind eingeladen mitzumachen. Die Abfall-Sammelaktion beginnt um 09:00 Uhr mit einer Einweisung durch den Ortsbürgermeister. Treffpunkt ist der Platz vor dem Gemeinschaftshaus. Als Dankeschön für den Arbeitseinsatz gibt es um die Mittagszeit für die Teilnehmer einen kleinen Imbiss.

Ruhebank wieder aufgestellt

Auf der Pferdshöhe steht seit einigen Tagen eine neue Ruhebank an der Dreispitz. Die alte Bank wurde bei Kalkungsarbeiten des angrenzenden Waldes von der Fachfirma umgefahren und musste nun ersetzt werden. Die IG Pro Oberbrombach kümmerte sich um den Aufbau der neuen Sitzgelegenheit.


Rüdiger Scherer, Bringfried Hobitz, Erhard Michel und Gerd Hartenberger (nicht im Bild) stellten die neue Ruhebank auf.

Prinz Marc I. regiert in Lebach

Der gebürtige Oberbrombacher Marc Hartenberger regiert zur Zeit mit seiner Frau Dinah als Prinzenpaar im Carnevalsverein Lebach. Das Paar wurde am 11.11. um 14 Uhr im Rathaus der saarländischen Stadt in Amt und Würden gehoben. „Es war jetzt nicht mein größter Lebenstraum, einmal als Karnevalsprinz eine Session zu bestreiten. Aber mit einer närrischen Partnerin, die seit kleinauf auf der Bühne steht, änderte sich das recht schnell, als die Möglichkeit da war“, schmunzelt Hartenberger.

Bereits um 11 Uhr versammelten sich Vereinsmitglieder, Familien und Freunde des Paares. Der Grund war allerdings weniger närrisch. Bevor die beiden Tollitäten das Zepter ihrer Vorgänger übernahmen, ließen sie sich auf dem Standesamt von Lebachs Bürgermeister Klauspeter Brill trauen. Seither zieht „Prinz Marc I., aus dem Geschlechte der Pfälzer mütterlicherseits und angebotsanbietenden Albrechtjüngern, Großfürst aller verhinderten Großschulolympioniken und Rotjuppen tragenden Oberbrombeeren, vom Hundsbuggel verzoh no Trier, vom Dinah in Fobach bekehrt, missionierend an der Mosel“ - so sein vollständiger Titel - nicht nur mit seiner Prinzessin, sondern eben mit seiner Frau durch die Hallen des Saarlandes.

Das Mammutpflichtprogramm haben sie mittlerweile hinter sich gebracht. Jetzt folgt bis Aschermittwoch die Kür. Neben den beiden Lebacher Sitzungen in den vergangenen Wochen, nahmen sie auch am Landesentscheid „Prinzenpaar des Jahres“ teil, verpassten aber nur denkbar knapp den Sieg und damit die Teilnahme am Bundeswettbewerb in Berlin. „Das war auf der einen Seite natürlich schade. Die Endrunde in Berlin hätte sicherlich Spaß gemacht. Unser Terminkalender ist aber auch so noch voll genug“, erklärt Hartenberger. Denn auch die beiden Kinder sollen nicht zu kurz kommen. Die sind während der Auftritte bei drei von vier Großeltern. Der vierte, Opa Conny, ist nämlich selbst im Hofstaat des Paares.

* * *

Lilo Hartenberger holt Gold bei EM

Die Oberbrombacherin Lilo Hartenberger, die für das LAZ Birkenfeld startet, hat bei der Europameisterschaft im dänischen Aarhus die Goldmedaille geholt. Über 10.000 Meter lief sie in 51:17.46 Minuten auf Platz eins der Altersklasse W65.

* * *

Rüdiger Scherer neuer Ortsbürgermeister

Nachdem sich in der Bewerbungsphase um das Amt des Ortsbürgermeisters kein Kandidat gefunden hatte, suchte der Gemeinderat nach einem geeigneten Bürger, der das Amt des Ortschefs bekleiden könnte. Nach einigen Gesprächen stellte sich Rüdiger Scherer zur Verfügung, der auf der letzten Sitzung einstimmig durch den Gemeinderat zum neuen Orstbürgermeister gewählt wurde. Der Erste Beigeordnete Bringfried Hobitz überreichte Scherer nach der Wahl die Ernennungsurkunde und gratulierte.


* * *




Gemeinderat schrumpft

Wegen der auf unter 500 gesunkenen Einwohnerzahl verkleinert sich der Gemeinderat von 12 auf 8 Sitze. Das beste Ergebnis bei der Mehrheitswahl konnte mit 133 Stimmen Bringfried Hobitz auf sich vereinen. Dahinter folgen Gerd Hartenberger (95) und Alfred Glaser (92). Neu in den Gemeinderat schaffte es Dr. Wolfgang Benzel mit 57 Stimmen auf Platz 6. Die bisherigen Ratsmitglieder Günter Bühl, Ewald Müller, Frank Schellenberg, Mario Stephani und Heidi Krummenauer standen auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl. Die Plätze 1 bis 24 im Überblick, vorausgesetzt, die Gewählten nehmen das Mandat an:

 PlatzName
Stimmen
 1 Hobitz, Bringfried
133
 2 Hartenberger, Gerd
95
 3 Glaser, Alfred
92 (A)
 4 Küßner, Thomas
75
 5 Dalheimer, Rainer
65 (A)
 6 Benzel, Wolfgang
57
 7 Pick, Alexandra
54
 8 Symanzik, Björn
54
 9 Kaiser, Werner
49 (A)
 10 Meyer, Andreas
46
 11 Weinß, Rainer
42
 12 Stephani, Mario
38
 13 Himstedt, Beate
 36*
 14 Brächer, Udo
 36* (N)
 15 Himstedt, Klaus-Jörg
 27*
 16 Bender, Martina
 27* (N)
 17 Eifler, Marcel
25
 18 Bender, Frank
24
 19 Bierbrauer-Wasmund, Sabine
20
 20 Klee, Bernd
19
 21 Meyer, Sebastian
18 (N)
 22 Merker, Carsten
17
 23 Eisel, Ralf
16
 24 Schneider, Marco
15

Mitglieder des Gemeinderates fett gedruckt.
*) Reihenfolge wurde wegen Stimmengleichheit gelost.
(A) - ausgeschieden
(N) - nachgerückt